Ev. Friedens-Kirchengemeinde Düsseldorf (Friedenskirche)

In diesem Herbst jährt sich zum 30. Mal der Mauerfall. Dass die von vielen langersehnte Öffnung der Mauer und dann auch die Wiedervereinigung Deutschlands möglich wurde, ist nicht zuletzt ein großer Verdienst der Kirche in der ehemaligen DDR. Ohne das Engagement vieler vor Ort in den Gemeinden und zahlreiche Treffen, Veranstaltungen und der „Montagsgebete“ wäre diese Bewegung nicht so gesammelt und gestärkt worden.

Für die zweite Jahreshälfte planen wir in der Friedens-Kirchengemeinde aus diesem Anlass eine Veranstaltungs- und Vortragsreihe zum Thema „Kirche und Politik“. Jesu Botschaft der Nächstenliebe kann wohl kaum ohne (gesellschafts-)politische Auswirkungen sein. Doch wie weit kann, darf – oder muss – das gehen?

An vier Abenden treffen wir uns jeweils um 19.30 Uhr zu Vortrag und Austausch:

01.10.: „Verbindung von Krone und Kirche – Staatskirche Dänemark“
Referent: Peter Krogull, der zuletzt Pfarrer der deutschen Gemeinde in Kopenhagen war

17.10.: „30 Jahre Mauerfall – die Rolle der Kirche bei der Wende“
Referent: Kreisjugendpfarrer Falko Becker, Uckermark

24.10.: „Partnerschaften mit Gemeinden in der DDR“ – wie war das früher?
Referent: Pfarrer Martin Kammer

29.10.: „Suchet der Stadt Bestes“ – Kirche und Politik: ein spannungsreiches Verhältnis
Referent: Professor Dr. Okko Herlyn, Duisburg